Controllregler für Lightroom

20170206 Markus Hoffmann P2060011Zur Bildbearbeitung in Lightroom bewegt man ja hauptsächlich die vielen Regler mit der Maus. Inzwischen gibt es auch speziell für Lightroom gemachte Schiebe- und Drehregler (Palette). Diese können auch in anderen Adobe-Produkten genutzt werden, insgesamt ist das aber recht teuer.
Eine günstigere Möglichkeit ist es, Midi-Steuerungen zu nutzen. Ermöglicht wird das über spezielle Plug-In, welche die für Musik gedachte Hardware mit der API-Schnittstelle von Lightroom verbindet.

Ich benutze seit kurzem eine solche Lösung. Es handelt sich um den behringer X-Touch Mini in Verbindung mit der Software MIDI2LR. Hierzu möchte ich meine ersten Erfahrungen berichten.

X-Touch mini und MIDI2LR

Olympus Focus Bracketing/Stacking

2015 11 29 13 00 12 (C)Focus bracketing

Focus Bracketing bedeutet, dass die Kamera eine bestimmte Anzahl Fotos mit immer wieder leicht versetztem Focus erstellt. Das Ergebnis ist eine Bildreihe, bei denen alles auf mindestens einem Foto scharf ist. Diese Bilder können dann in einer geeigneten Software (ich benutze hierfür Helicon Remote) zu einem durchgehend scharfen Foto zusammengerechnet werden.

 Beim Focus Bracketing stellt man die Anzahl der Bilder (bis 999) ein, die größe der Fokusschritte (von 1 bis 10) und eventuelle Pausen für die Blitzladezeiten, sofern ein solcher benutzt wird. Die 999 Bilder dürften wohl nie wirklich benötigt werden. Man kann aber die Bildanzahl ruhig länger einstellen, denn die Kamera unterbricht die Aufnahmen, wenn seit einigen Bildern nichts scharfes mehr zu erkennen war. Die eingestellte Bildanzahl ist also eine Maximalzahl. Wobei das eventuell auch ärgerlich sein kann, denn wenn weiter hinten doch noch etwas kommt, wird das nicht mehr erfasst.

Datensicherung

Abbildungen Datensicherungsserver

Datensicherung

Update vom 09. Juni 2014:

Ich habe am Wochenende meine Datensicherung komplett überarbeitet.

Meine Drobo wurde ersetzt durch eine Synology Disk Station 414j. Diese nimmt momentan die vier Laufwerke der Drobo auf. Hierbei handelt es sich um Western Digital green line, 2x 1TB, 2x 1,5 TB. Bei Platzmangel will ich die beiden 1 TB Platten gegen zwei 3 TB Platten tauschen.

Damit ist die Sicherung auch vom Büro in den wesentlich kühleren Fotoraum im Keller gewandert und die Lüfter müssen nicht so viel arbeiten. Auch ist der Fotoraum besser in Punkto Luftfeuchtigkeit überwacht.

Kamerafernsteuerung

Kamerafernsteuerung

DSLR-Controller

Als besonderen Fernauslöser benutze ich den DSLR-Controller für Android von Chainfire zusammen mit meinem Samsung Galaxy S3. Dieser bietet viele Fernsteuerungsmöglichkeiten für die Kamera und Live-View auf dem Handybildschirm. Nachfolgend werde ich die Funktionen aufführen, welche ich schon getestet habe. Allem gemein ist aber eine einfach Bedienung, auch wenn die App nur in Englisch verfügbar ist.

Der Live-View im DSLR-Controller ist durch den Touchscreen des Smatphone sehr komfortabel bedienbar. Durch verschieben des Fokusfensters und tippen auf das Display stellt die Kamera scharf. Auch eine manuelle Fokusierung über das Handy ist möglich. Im Display lassen sich diverse Gitterlinien einblenden. Auch Beliechtungskorrektur, Blitzkorrektur und die Belichtungsverschiebung für Belichtungsreihen lassen sich hier einstellen. Eine 5x und 10x Bildschirmlupe zum besseren manuellen Fokusieren ist ebenso vorhanden wie die Anzeige des Histogramms. Blende, Belichtungszeit und ISO lassen sich (je nach an der Kamera gewähltem Programm) natürlich auch einstellen. Fotos oder Videos werden dann nach Berührung des entsprechenden Buttons auf dem Touchscreen erstellt.

Focus stacking

Mit dieser Funktion lässt sich die Bildserie eines Motives mit verschiedenen Focuseinstellungen erstellen. Vorgewählt werden können die Schrittgrößen und die Anzahl der Focusverschiebungen, die Anzahl der Bilder und in welche Richtung sich der Focus verschieben soll.

Mit diesen Bildserien können dann Fotos mit beliebiger Tiefenschärfe erstellt werden. Der Umgang mit dem DSLR-Controller ist hier nach einer kurzen Einarbeitungszeit sehr komfortabel. Das Zusammenrechnen in Photoshop oder in CombineZP ist dann allerdings etwas langwieriger, denn an einem Stapel mit etwa 40 Fotos arbeitet insbesondere Photoshop schon eine Weile.

Login Form

SSL Certificate

Search

Das Letzte

Über mich
Impressum / Datenschutz
Nutzungsrechte der Inhalte

by nc nd

deenfritestr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen